Bautrocknung

Frische Putze, Mauerwerke oder Estriche haben einen hohen Anteil an überschüssigem Abbindewasser, auch als Restfeuchte bekannt. In der Regel umfasst die Restfeuchte eine durchschnittliche Wassermenge von 1.500–2.000 Litern. Folgeschäden wie Schimmelbildung oder Geruchsentwicklung im Gemäuer werden begünstigt. Zudem sind Heizkosten in nicht durchgetrockneten Räumen extrem hoch. Eine Bautrocknung durch Trosatec spart Heizkosten und sorgt für ein gesundes Raumklima.

Ihre Vorteile:

1. Heizkostenersparnis in den ersten Jahren bis 300 %

Mit Hilfe einer Bautrocknung wird der entsprechende Baukörper bereits bei Beginn der Nutzung auf seine bestimmte Ausgleichsfeuchte heruntergetrocknet. Dieses Trocknungsniveau würde sonst nach frühestens 5 Jahren erreicht werden können. Nur ein trockener Baukörper erreicht den Wärmeleitkoeffizienten, auf dem die Heizkostenberechnung basiert.

2. Folgeschädenvermeidung

Baufeuchte kann unbehandelt die Schimmelbildung fördern und somit Modergerüche hervorrufen. Eine fachgerechte Bautrocknung kann dies verhindern.

3. Verkürzung der Austrocknungszeit um bis zu 80%

Die natürliche Austrocknungszeit ohne Kondenstrockner liegt je nach Estrichart und -größe bei 2-3 Monaten. Durch den Einsatz unseres Trosatec-Kondenstrockners können wir diese Zeitspanne auf 7–14 Tage reduzieren.

 
24 Stunden Notdienst: 03562 97 24 10
Feuchte- / Taupunktrechner